Ein Heilbronner Bilbao-Effekt?

Der futuristische Neubau des Science Centers experimenta flankiert den Zugang zum neuen Stadtteil Neckarbogen.

Es ist schon einige Zeit her, seit ich die Entwürfe des international renommierten Architekturbüros Sauerbruch Hutton für die experimenta bestaunen konnte. Mein erster Gedanke: Wow, das hat Potential für eine Heilbronner Version des Bilbao-Effekts.
Der nordspanischen Stadt hatte der Bau des Guggenheim Museums zu einem außergewöhnlichen wirtschaftlichen Aufschwung verholfen. Anders als Bilbao im Jahr 1997 ist Heilbronn eine wirtschaftlich prosperierende Stadt, die jedoch über Jahrzehnte hinweg nicht wirklich mit architektonischer Schönheit glänzen konnte – das Erbe eines verheerenden Luftangriffs im letzten Weltkriegs-Dezember 1944.
Nun verleiht ein modernes, futuristisches Gebäude an zentraler Stelle der Stadt am Neckar ganz neuen Glanz. Mit der experimenta spielt Heilbronn in der Champions League der europäischen Science Center ganz oben mit. Vielleicht sollte man aber hier nicht von einem Bilbao-, sondern eher von einem Guggenheim-Effekt sprechen. Denn das Renommee der experimenta ist bestens dazu geeignet, die Bekanntheit Heilbronns auch international deutlich zu erhöhen.