• Die Zeitplanung meiner Aufgaben bleibt mir überlassen. Ich arbeite, wann und wo ich will, auch mal im Garten.

New Work in Reinkultur

New Work in Reinkultur

Seit der Corona-Pandemie geistert das Buzzword »New Work« inflationär durch den deutschen Arbeitsmarkt. Digital und eigenverantwortlich zu arbeiten ist keine Hipster-Utopie mehr, sondern verbreitete Realität. DIE ATEMRÄUBER leben die progressive Arbeitsweise in Reinkultur: ein webbasiertes Unternehmen ohne eigene Büroräume, tägliche Zoom-Meetings, regelmäßige Treffen in Coworking-Spaces, freie Zeiteinteilung und Kommunikation auf Augenhöhe. Und die Erkenntnis für mich als Mitarbeiterin: Es gibt kein zurück!

Raum für Kreativität

Raum für Kreativität

Seit einem Jahr bin ich eine ATEMRÄUBERIN. Ich arbeite »on remote«: zu Hause im Münsterland, in meinem stillen Büro mit Blick auf weitläufige Roggenfelder. Einmal am Tag treffe ich mich mit meinem Chef im baden-württembergischen Heilbronn – via Zoom. Wir erörtern Projekte, brainstormen, entwickeln Ideen. Bisher waren Meetings für mich verschwendete Zeit, Stunden, die ich lieber praktisch genutzt hätte. Jetzt ist der fachliche Gedankenaustausch produktiv und fokussiert.

Die Arbeit »on remote«: morgens im stillen Büro mit Blick auf die weitläufigen Felder des Münsterlandes.

Die Zeitplanung meiner Aufgaben bleibt weitgehend mir überlassen. Ich arbeite, wann und wo ich will. Eine ungewohnte Freiheit, die mir den Raum gibt, nach eigenen Leistungshochs kreativ zu sein. Meine beste Zeit ist der Morgen. Mein Tagesablauf unterscheidet sich daher wenig von dem in einem »normalen« Job. Nur das Gefühl ist anders – unabhängig, selbstbestimmt.

Fähigkeiten + Heraus­forderungen = Flow

Fähigkeiten + Heraus­forderungen = Flow

Laut der Flow-Theorie ist Arbeit am produktivsten, wenn Kompetenz und Anforderungen in Balance sind. Im Flow ist, wer sich im gesunden Bereich zwischen Unter- und Überforderung bewegt. Die Freiheit, mich auszuprobieren, Neues zu lernen, Fähigkeiten auszubauen und Potenziale zu entdecken, stellt für mich genau dieses Gleichgewicht her, bringt mich in den Flow.

Die Festlegung auf die fachliche Spezialisierung, langweilige, wiederkehrende Tätigkeiten: Bei den ATEMRÄUBERN Fehlanzeige! Ich springe lieber ins kalte Wasser und stelle immer wieder fest: Mit einer gehörigen Portion Neugierde und der Lust auf Neues kann kaltes Wasser erfrischend sein. Und tauchen doch mal Schwächen auf, stellen Sie sich oft als Stärken des Gegenübers raus – einer offenen und ehrlichen Kommunikationskultur sei Dank.

Regelmäßige Meetings im Coworking Space »Watermark« in Münster.

Coworking Space Watermark in Münster

Brennen ohne auszubrennen

Brennen ohne auszubrennen

Die Handlungsfreiheit von New Work verfolgt neben gesteigerter Produktivität das Ziel einer ausgeglichenen Work-Life-Balance. Meine Flexibilität gibt mir die Chance, Work und Life entspannt unter einen Hut zu bringen. So kann ich für mein Unternehmen brennen, ohne Gefahr zu laufen, auszubrennen.

Die zweite Atemräuberin.

Mein Resümee nach einem Jahr ATEMRÄUBER: Hier bin ich richtig! Und für den klassischen 9-to-5-Job in Zukunft untauglich.

Interessantes

Interessantes