• Ein Blick auf die neue Website von Polymold von allen Devices: Desktop, Laptop, Tablet und Smartphone.

Polymold

Polymold

Es war im Frühjahr 2021, als Jonathan Welz einen Entschluss fasste: Er würde Unternehmer werden. Lange Jahre hatte er in namhaften Unternehmen gearbeitet, Verantwortung übernommen und die Welt bereist. Nun sollten seine Erfahrungen und seine Energie in ein Lebensprojekt fließen. Doch warum von null anfangen, wenn es Betriebe gibt, die dringend einen Nachfolger suchen? Er machte sich gezielt auf die Suche. Und fand in Polymold ein Unternehmen mit Potenzial, das seinen Vorstellungen und persönlichen Werten entsprach.

Erfolgreicher Generationswechsel

Erfolgreicher Generationswechsel

Josef Irion und Peter Mallmann, die Gründer von Polymold, hatten seit 1999 ein florierendes, mittelständisches Unternehmen im oberbayerischen Pähl aufgebaut. Sie entwickelten und produzierten Kunststoffteile »Made in Germany« für die Medizintechnik. Nach mehr als 20 Jahren im Geschäft aber wurde es Zeit, an den Ruhestand zu denken.

Die Begegnung mit Jonathan Welz machte es möglich, sich aus dem Unternehmen zurückzuziehen. Man verstand sich und war sich schnell einig. Im Januar 2022 überließen Irion und Mallmann ihrem jungen Nachfolger das Feld. Und schafften damit, was heute noch wenigen gelingt: Polymold blieb bestehen, Arbeitsplätze erhalten und den Kunden würde das Unternehmen in den nächsten Jahrzehnten ein zuverlässiger Partner bleiben.

Stilvolle Produktfotos entfalten besonders in der Desktop-Ansicht der Polymold-Website ihre Wirkung.

DIE ATEMRÄUBER für Jonathan Welz:
Markenstrategie | Website | Fotografie | Texte

Verlässlichkeit als Markenkern

Verlässlichkeit als Markenkern

Für Jonathan Welz, nun Inhaber und Geschäftsführer von Polymold, war dies der Startschuss, mutig die Entwicklung des Unternehmens voranzutreiben. Die erste Investition: ein 5-Achs-Laser zur Oberflächenveredelung, bislang einmalig in Oberbayern. Die neue Markenstrategie, gepaart mit dem Relaunch der Website, arbeitet den Markenkern heraus: Verlässlichkeit. Wer mit Polymold zusammenarbeitet, kann sich darauf verlassen, dass es läuft. Geschäftlich und zwischenmenschlich.

Aber nicht nur seinen Kunden ist Polymold ein verlässlicher Partner. Jonathan Welz denkt den Begriff »Verlässlichkeit« deutlich weiter. Als Inhaber eines kunststoffverarbeitenden Unternehmens sieht er seine Verantwortung für Umwelt, Klima und Gesellschaft. Und führt die Bemühungen seiner Vorgänger konsequent fort. Zertifiziertes Energiemanagement, regionale Lieferketten, die freiwillige Teilnahme an bayerischen Umweltprojekten und die Option, Bio-Kunststoffe zu verarbeiten und Reste zu regranulieren: Jonathan Welz liegt am Herzen, dass auch beim Umweltschutz Verlass auf Polymold ist.

Einige unserer Arbeiten

Einige unserer
Arbeiten