• Die Geschichte der Geschichte

  • In Episode 1 unserer fünfteiligen Reihe erkunden wir Storytelling als Wegbereiter unserer modernen Zivilisation.

Storytelling als Wegbereiter der Zivilisation

Die Geschichte
der Geschichte

Die Geschichte der Geschichte

Seit Jahrtausenden erzählen sich Menschen Geschichten. Spannende Geschichten, erschreckende Geschichten, lehrreiche Geschichten.

Geschichten inspirieren und führen zu gesellschaftlichen Veränderungen, ebnen bahnbrechenden Erfindungen den Weg und leiten die Entdeckung neuer Welten ein. Die Macht der Geschichte führte die Menschheit von der Steinzeit in unsere moderne Zivilisation. Und das Geschichtenerzählen hat ebenfalls eine eigene Geschichte.

Es ist kalt im Tal. Die Luft riecht nach Schnee. Der Winter naht. Cassiop schleicht durch die Dunkelheit und folgt dem Schein des flackernden Feuers, um das sich sein Stamm versammelt. Als Letzter nimmt er in der Runde Platz. Dann beginnt Lanuu, der Stammesälteste, zu erzählen. Ganz leise, mit kratziger Stimme, berichtet er von den Ursprüngen der Welt, dem ersten Menschen Yska und dem Schöpfungsbaum, aus dem alles entstand. Immer erregter malt er Bilder von alten Göttern, großen Helden und dem Urfeuer, das die Welt vor langer Zeit gereinigt hat. Cassiop hängt an seinen Lippen. Seine Ohren werden zu Augen. Wie Wellen rauschen die Worte des Stammesältesten über den Jungen hinweg, treiben ihn zu fernen Küsten, zu den Ahnen und Geistern, fesseln und berauschen ihn. Und wecken den Funken der Neugierde in ihm.

So oder so ähnlich verbrachten Menschen vor 100.000 Jahren ihre Zeit in Gemeinschaft. Sie erzählten Geschichten und trugen sie weiter – von Generation zu Generation. Diese Erzählungen umschlossen das Vermächtnis ganzer Kulturen besser, als jede noch so umfangreiche Faktensammlung es je gekonnt hätte.

Studien der Stanford University belegen, dass wir uns an Geschichten 22-mal besser erinnern als an Fakten. Das wusste damals niemand, aber schon die Steinzeitmenschen nutzten diesen Effekt. Geschichten überlieferten Wissen und Werte, die durch bildhaftes Erzählen im Gedächtnis blieben. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Vor ca. 5.200 Jahren entstanden die ägyptischen Hieroglyphen. Erfahre mehr über »die Geschichte der Geschichte«.

Vor ca. 5.200 Jahren begannen die Ägypter, ihre Mythologie und das Leben ihrer Herrscher in Hieroglyphen zu verewigen.

Spannendes Storytelling – Seit Jahrtausenden nach traditionellem Rezept

Es war einmal … vor etwa 500.000 Jahren. Die ersten Menschen gaben Laute von sich, die sich zu Worten formten. Die Sprache war geboren. Primitiv und einfach, aber effektiv. Tiere ließen sich erfolgreicher jagen und Gemeinschaften besser organisieren. Innerhalb einiger hunderttausend Jahre, in Erdzeitaltern ein Wimpernschlag, begannen die Menschen, Geschichten zu erzählen. Von Jagden, den Vorfahren und der Schöpfung der Welt. Storytelling entstand nicht zuletzt aus kulturellen Gründen. Religiöse Erzählungen aus Jahrtausenden beweisen, wie machtvoll (und radikalisierend) Geschichten sind.

Vor etwa 40.000 Jahren begannen Menschen, die Wände in Höhlen zu bemalen, das Leben und die Mythen ihres Stammes bildlich festzuhalten. Rund 35.000 Jahre später, vor etwa 5.500 Jahren, entwickelte sich die erste Schrift. Die Keilschrift der Sumerer entstand ursprünglich aus praktischen Gründen des Handels. Die Ägypter begannen fast zeitgleich, ihre Königsgräber mit prunkvollen Hieroglyphen zu schmücken. Schwer zu entziffern, aber schon damals storytauglich.

Die ersten Geschichten wurden auf Tontafeln, später auf Papyrus festgehalten. Das Gilgamesch-Epos, Homers Odyssee, die Überlieferungen der Antike und des Judentums rauben uns bis heute den Atem. Sie bilden die Grundlage spannenden Storytellings. Kämpfte im Talmud David gegen Goliath, ist es heute Harry Potter, der den übermächtigen Voldemort besiegt. Musste Odysseus zahlreiche Abenteuer bestehen, um in die Heimat zurückzukehren, durchquert heute Marlin in »Findet Nemo« die Weltmeere, um seinen Sohn zu retten.

Underdogs werden zu Helden

Die Erzählweisen variieren, Werte und Moral wandeln sich, das Motiv nicht. Der Kampf Gut gegen Böse. Der Underdog wird zum Helden und verändert die Welt. In spannenden Geschichten ebenso wie in der Realität. Denn zu allen Zeiten bewegten inspirierende Erzählungen Menschen, Großes zu erschaffen und die Welt zu verändern.

In unserer fünfteiligen Reihe »Die Macht der Geschichte« schauen wir hinter die Kulissen überzeugenden Storytellings.
Storytelling als Wegbereiter der Zivilisation.
Wie inspirierte und inspirierende Visionäre die Welt verändern.
Warum funktioniert Storytelling besser als Fakten? Wir haben die Antwort.
Wofür steht Dein Unternehmen? Verpacke die Antwort in eine gute Geschichte, um Deine Zielgruppe zu überzeugen.
Das Motto lautet: »Überzeugen statt überreden!«